KREISLIGA in Neulingen
EIN Team
EIN Dorf

14 hours ago

1.FC Bauschlott

###1:1 Unentschieden im Spitzenspiel - Grofen kassieren Ausgleich wiederum in der Nachspielzeit###

In der vorgezogenen Top-Partie des 10.Spieltages mussten 3 personelle Änderungen vorgenommen werden, da Kevin Andreas (Knieverletzung), Jonathan Mößner (Sperre) und Lorenzo Apollonio (krank) nicht zur Verfügung standen. Für sie rückten Vinh-Dennis Trinh, Marvin Kaupert und Blend A. Musa in die Startelf, die anfangs Schwierigkeiten hatte sich auf das Spielsystem der Gäste aus Ispringen einzustellen. So nahm es auch nicht Wunder, dass unsere Gäste im ersten Spielabschnitt die insgesamt besseren Chancen für sich verbuchen konnten, die Abwehr um Kapitän und Goalie Timo Martig ließ aber mit Glück und Geschick keinen Gegentreffer der feldüberlegenen Ispringer zu. Auf der anderen Seite wurde unser Torjäger Jeremy Kostka von Gegenspieler Robin Stoitzner sprichwörtlich an die Kette gelegt und fand so speziell in der ersten Halbzeit nie so richtig ins Spiel, was sich auch daran zeigte, dass die Chancen der Günther-Schützlinge bis zum Pausenpfiff mehr als überschaubar ausfielen. Der Pausentee beinhaltete dann wohl etwas Zaubertrank, denn die Grofen kamen im Gegensatz zum ersten Durchgang mit dem nötigen Elan und stark verbessertem Zweikampfverhalten aus der Kabine. Dies führte unweigerlich zu einem nun ausgeglichenen Spiel und trotz der verletzungsbedingten Auswechslung unseres Mittelfeldrenners Samuel Augenstein konnte sein Kollege Ilker Bozdag die Grofen mit einem Weitschuss Marke Tor des Monats in Führung bringen. Aus über 25 Metern Entfernung nahm er sich ein Herz und drosch das Spielgerät zur Überraschung des etwas zu weit vor dem Tor stehenden Gästekeepers Dennis Glöckner in den Torgiebel. Nun musste die Cycon-Elf ihre Defensive endgültig öffnen und es ergaben sich nun mehr Freiräume für Jeremy Kostka und Co, die aber leider in Form von drei guten Möglichkeiten (2x Kostka, 1x Blend Musa) allesamt vergeben wurden. So kam einmal mehr das, was uns schon in Langenalb widerfuhr, dass der Gegner in der Nachspielzeit nochmal zurück schlug. Als sich die Grofen bei einem Klärungsversuch selbst anschossen, kam der Ball nochmal glücklich zu unseren Gästen, die ihn von links vors Tor flankten wo ein Gästestürmer einschussbereit von den Beinen geholt wurde, was einen berechtigten Elfmeter nach sich zog. Diesen verwandelten die Ispringer nervenstark und die Günther-Elf trauerte am Ende zwei verlorenen Punkten nach auch wenn das Endergebnis alles in allem als gerecht bezeichnet werden kann. Weitermachen heißt also die Devise, wenn es schon nächsten Samstag beim Oktoberfest-Heimspiel gegen den FSV Buckenberg (17:00) wieder um drei sehr wichtige Punkte geht 💪
... See MoreSee Less

View on Facebook

7 days ago

1.FC Bauschlott

Er hat es geschafft 💪 Danke an alle Unterstützer Wer Marcel live erleben will kommt Samstag 17 Uhr zum Heimspiel gegen 1. FC IspringenRohrer Entsorgung GmbH präsentiert den #SpielerdesSpieltags !

Es war ein brutal enges Kopf an Kopf Rennen zwischen den Herren Schatz & Koch. Der Bsuschlotter setzte sich mit seinem 4er Pack gegen den TSV Weiler letzte Woche durch.

Wir beglückwünschen Marcel und den FC Bauschlott und wünschen weiterhin viel Erfolg !

An unseren Koch, Kopf hoch !

#kn
... See MoreSee Less

View on Facebook

1 week ago

1.FC Bauschlott

###Erste Niederlage der Saison - FV Langenalb - FC Bauschlott 1:0 (0:0)###

Das Spiel war noch keine drei Minuten alt, hätte es bereits auf beiden Seiten klingeln können. Zuerst konnte Timo Martig gegen einen durchgebrochenen Langenalber Stürmer in höchster Not klären und im Gegenzug wurde Marcel Schatz von zwei Spielern in die Zange genommen und regelwidrig zu Fall gebracht. Der von allen erwartete Elfmeterpfiff blieb aber aus, weil dem über 90 Minuten unsicher wirkenden Gespann, in diesem Fall dem Schiedsrichter laut eigener Aussage der Blick auf die Situation versperrt war. Die Grofen taten sich in der Folgezeit aber extrem schwer sich auf dem unebenen Geläuf und gegen aufopferungsvoll kämpfende Helfrich-Schützlinge in den ersten 45 Minuten Vorteile zu verschaffen. Außer einer weiteren Elfmeter-reifen Situation nach Foul wiederum an Marcel Schatz und einem direkten Freistoß von Jeremy Kostka, die der gute Torhüter der Hausherren gerade noch an die Latte lenken konnte, waren keine Chancen zu verzeichnen. In einer unglücklichen Pressschlagsituation verletzte sich unser Abwehrrecke Kevin Andreas zudem so schwer, dass er gegen Vinh-Dennis Trinh ausgetauscht werden musste. Da auch die Hausherren ihrerseits noch aus aussichtsreicher Position vergaben, wurden die Seiten leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Günther-Schützlinge zu keiner Zeit an die starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen, da sich die Hausherren aber eher weiter in ihre eigene Hälfte zurück zogen, um gegen den Spitzenreiter zumindest ein torloses Remis zu erkämpfen, verlagerte sich die Partie immer mehr in die Hälfte der Gastgeber, aber trotz zahlreicher Ecken und Freistöße für die Grofen konnte keine echte Gefahr heraufbeschworen werden. Als in der letzten Minute der vierminütigen Nachspielzeit den Grofen dann ein Freistoß zugesprochen wurde, überschlugen sich zum Nachteil für den Tabellenführer die Ereignisse. Zuerst konterten die Gastgeber unseren Freistoß erfolgreich, was Jonathan Mößner zu einem Foul an der Mittellinie zwang, das der Referee mit einer roten Karte ahndete, obwohl die Hausherren nur Minuten vorher bei einer Kopie dieses Fouls am durchgebrochenen Jeremy Kostka mit einer gelben Karte davon kamen. Dieser Freistoß wurde in der allerletzten Sekunde von der Mittellinie hoch in den Bauschlotter Strafraum geschlagen, wo es die Grofen mehrmals nicht schafften den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, was die Hausherren mit ihrer einzigsten echten Torchance in der zweiten Halbzeit mit dem Siegtreffer bestraften. Direkt nach Wiederanpfiff pfiff der Schiri die Begegnung dann auch ab und die Günther-Schützlinge standen zu aller Überraschung ganz ohne jeden Punkt da und kennen nun nach dem 9. Spiel der Saison auch wieder das Gefühl der Niederlage. Jetzt heißt es Mund abputzen, hoffen, dass sich die Verletzung von Kevin Kühner und die Sperre von Jonathan Mössner nicht als allzu langwierig erweisen, um dann am kommenden Samstag (17:00) im Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten aus Ispringen wieder zu alter Form zurück zu finden.
... See MoreSee Less

View on Facebook